fair.wandeln.münchen - Westend

Stadtführung Schwanthalerstraße 80, 80336 München, DE

Dieser Walk führt dich zu verschiedenen Orten des Wandels im Münchner Westend. Wir treffen auf Menschen, die sich in Projekten, Initiativen und Vereinen für ein solidarisches und nachhaltiges Miteinander einsetzen. Gemeinsam mit ihnen möchten wir wichtige Zukunftsthemen wie Mobilität, Wohnen, Partizipation und Klimaschutz neu denken.

Autor: Netzwerk Klimaherbst e.V. & Orte des Wandels

FAIR.WANDELN.MÜNCHEN - Klimaherbst

FAIR.WANDELN.MÜNCHEN - Klimaherbst

Um was geht’s? Mit dem Smartphone das München von morgen entdecken – das ermöglicht dir unser dig...

Website besuchen

7 Stationen

Herzlich Willkommen

Theresienhöhe 16, 80339 München, DE

Herzlich Willkommen bei fair.wandeln.münchen, deinem digitalen Guide zu Orten des Wandels. Heute erkunden wir gemeinsam das Westend, das deutlich mehr zu bieten hat als die vielen hippen Shops und Bars. Denn: Überall im Westend lassen sich Orte entdecken, an denen sich engagierte und inspirierende Menschen für ein nachhaltiges und solidarisches Miteinander einsetzen. Auf unserer Tour möchten wir diese Orte ansteuern und die Projekte, Initiativen und Menschen dahinter näher kennenlernen.

Demokratie, Klimaschutz, Mobilität, Wohnen, (globale) Solidarität - diese und weitere wichtige Zukunftsthemen möchten wir auf unserer Entdeckungsreise durch das Westend neu denken. Dafür lassen wir jene Menschen zu Wort kommen, die an den Orten des Wandels wirken und hier mit vielen tollen Ideen und Projekten das Westend, München und die ganze Welt fair.wandeln.

Wenn du jetzt ins Westend startest, musst du keiner festgelegten Route folgen, sondern kannst die Reihenfolge der Stationen frei wählen. An jeder Station warten Audio- und Videobeiträge auf dich, in denen du wichtige Infos und spannendes Hintergrundwissen zu den Orten des Wandels erfährst.

Wir freuen uns sehr, dass du dabei bist und wünschen dir viel Spaß mit unserem digitalen Guide zu Orten des Wandels im Westend!

Übrigens: fair.wandeln.münchen ist ein Kooperationsprojekt von Orte des Wandels und Netzwerk Klimaherbst e.V. Hier erfährst du mehr über die beiden Initiativen:
https://www.ortedeswandels.de/
https://klimaherbst.de.

Mehr Infos zum Projekt fair.wandeln.münchen findest du unter:
https://klimaherbst.de/fair-wandeln-muenchen/.

Wir möchten uns ganz herzlich bei der Deutschen Postcode Lotterie und dem Bezirksausschuss 8 Schwanthalerhöhe bedanken, die mit ihrer Förderung die Umsetzung von fair.wandeln.münchen ermöglicht haben! Außerdem möchten wir uns ganz herzlich bei Petra Serbin von den Sichbarmachern bedanken, die die Videos und Podcast erstellt hat, sowie bei Orion Schweitl, der die Illustrationen für die einzelenen Stationen gestaltet hat.

Garten der Vielfalt der IG Feuerwache

Ganghoferstraße 41, 80339 München, DE

Du befindest dich jetzt am Garten der Vielfalt der IG-Feuerwache - eine grüne Oase mitten im dicht bebauten und besiedelten Westend. Der Garten besteht aus insgesamt 12 Beeten und 8 Hochbeeten, die von Menschen unterschiedlichster Herkunft bepflanzt werden. Beim Gärtnern kommt man miteinander ins Gespräch und erhält ganz nebenbei Einblicke in andere Kulturen. So entstehen Begegnungen zwischen Menschen, die im normalen Viertel-Alltag womöglich nicht miteinander in Kontakt gekommen wären.

Die IG-Feuerwache ist übrigens eine gemeinnützige Organisation, die interkulturelle Begegnung und Bildung fördert und neben dem Gärtnern zahlreiche weitere Bildungs- und Freizeitangebote für Jugendliche hat. Mehr Infos hierzu findest du unter:
https://jugendarbeit.initiativgruppe.de/jugendarbeit/staedtische-freizeitstaette-ig-feuerwache/.

Du willst noch mehr über den Garten der Vielfalt erfahren und vielleicht sogar selbst eines der (Hoch-)Beete bewirtschaften? Dann informiere dich hier:
https://urbane-gaerten-muenchen.de/gaerten/gemeinschaftsgaerten/interkultureller-garten-ig-feuerwache/

Oder nimm direkt mit Angela und Sabine vom Garten der Vielfalt Kontakt auf:
angela.da@gmx.de
sabine-knop@freenet.de.

Der Garten der Vielfalt ist übrigens nur einer von vielen urbanen Gärten in München. Wenn du Lust hast, auch die anderen kennenzulernen und mehr zu der "Stiftungsinitiative Urbane Gärten München" zu erfahren, dann klicke hier:
https://urbane-gaerten-muenchen.de/.

MIN - Westend Kiez

Parkstraße 20, 80339 München, DE

Hier in der Parkstraße 18 kannst du gleich zwei Orte des Wandels entdecken: Sowohl die Münchner Initiative Nachhaltigkeit, kurz MIN, als auch das Netzwerk Klimaherbst e.V. haben hier ihre Büros. An dieser Stelle erfährst du mehr über das MIN-Projekt Westend Kiez. Aber eins nach dem anderen:

MIN ist ein Zusammenschluss von zivilgesellschaftlichen Organisationen, die sich in München für eine nachhaltige Zukunft einsetzen. Um möglichst zielgerichtet arbeiten zu können, organisieren sich die vielen MIN-Bündnispartner in insgesamt 8 Themengruppen, die hier Manufakturen genannt werden. Es gibt zum Beispiel die Manufakturen "Klimaschutz und erneuerbare Energien", "Nachhaltige Wirtschaft und Arbeitswelt" oder "Bürgerbeteiligung und Partizipation".

Die MIN-Manufaktur 2 beschäftigt sich mit dem Thema "Mobilität und Verkehr" und hat gemeinsam mit weiteren Unterstützer*innen das Projekt Westend Kiez ins Leben gerufen. Ziel des Projekts ist es, das Westend zu einem autofreien, grüneren und ruhigeren Ort zu machen, an dem sich Anwohner*innen und Besucher*innen wohlfühlen können - ohne Konsumzwang. Was und wer hinter dem Projekt Westend Kiez steckt, was die Ziele und Hürden des Projekts sind und wie genau das Projekt umgesetzt wird, erzählt uns Sylvia Hladky.

Mehr Infos zum Projekt Westend Kiez kannst du hier nachlesen:
https://www.m-i-n.net/westendkiez/.

Mehr über MIN, die Bündnispartner und die Arbeit in den 8 Manufakturen erfährst du hier:
https://www.m-i-n.net/.

Du hast noch weitere Fragen oder auch Anregungen zu MIN und dem Projekt Westend Kiez? Oder du willst aktiv Unterstützung leisten? Dann kannst du über
info@m-i-n.net oder
westendkiez@m-i-n.net
Kontakt aufnehmen.

Netzwerk Klimaherbst e.V.

Parkstraße 18, 80339 München, DE

Hier in der Parkstraße 18 kannst du gleich zwei Orte des Wandels entdecken: Sowohl die Münchner Initiative Nachhaltigkeit, kurz MIN, als auch das Netzwerk Klimaherbst e.V. haben hier ihre Büros. An dieser Stelle erfährst du mehr über den Klimaherbst.

Das Netzwerk Klimaherbst ist ein gemeinnütziger Verein, der Menschen zum Thema Klimaschutz informiert und sie ins Handeln bringt. Wir haben mit Maria und Helena vom Klimaherbst-Team gesprochen, um mehr über die Arbeit und Ziele des Vereins zu erfahren. Die beiden erzählen uns von der Veranstaltungsreihe "Münchner Klimaherbst", die der Verein jährlich zu einem wechselnden Themenschwerpunkt organisiert und gemeinsam mit vielen Partner*innen ausrichtet. Sie sprechen aber auch über das politische Engagement des Vereins und über ihre persönliche Motivation, den Klimaschutz in München voranzutreiben.

Alle Infos zum Netzwerk Klimaherbst e.V. findest du auf der Klimaherbst-Website:
https://klimaherbst.de/.

Du möchtest wissen, welche Veranstaltungen im Münchner Klimaherbst 2021 zum Thema Ernährung stattfinden? Dann wirst du hier fündig: https://klimaherbst.de/kalender/.

Wenn du noch mehr zum Verein oder zur Veranstaltunsreihe erfahren möchtest oder wenn du selbst eine Veranstaltung im Rahmen des Münchner Klimaherbst ausrichten willst, dann kontaktiere Maria und Helena unter:
info@klimaherbst.de.

Ligsalz8

Schwanthalerstraße 147, 80339 München, DE

Du stehst jetzt vor der wunderschön bemalten und bepflanzten Fassade der Ligsalz8. Hast du schon den Affen entdeckt oder das Skelett?

Das Besondere an dem Haus ist aber nicht nur die Fassade, sondern vor allem das Wohnkonzept! Da es sich um ein so genanntes Syndikatshaus handelt, können die Bewohner*innen des Hauses hier selbstorganisiert wohnen und als Eigentümer*innen selbst über die Gestaltung des Hauses entscheiden - und das mit keinem oder nur wenig Eigenkapital.

Zugegeben: Das Konzept, das hinter dem Mietshäuser Syndikat steckt, ist nicht ganz einfach zu verstehen. Aber in unseren Gesprächen mit den Ligsalz8-Bewohner*innen York, Maria und Peter kommen wir dem Ganzen auf die Schliche. Außerdem erfährst du von den dreien viel über das Leben in der Ligsalz8: Wie organisieren sich die Bewohner*innen? Was ist das Besondere am Wohnen in der Ligsalz8? Und: Was passiert hier sonst noch so, außer Wohnen?

Falls am Ende doch noch Fragen zum Thema Mietshäuser Syndikat offengeblieben sind, dann schaue dich am besten hier um:
https://www.syndikat.org/de/.

Du willst noch mehr über die Ligsalz8 und über aktuelle Veranstaltungen erfahren? Dann klicke dich einfach durch die Ligsalz8-Website:
https://ligsalz8.de/.

Natürlich kannst du auch gerne selbst Kontakt zu York, Maria und Peter aufnehmen. Vielleicht ist ja gerade ein Zimmer frei? Schreibe einfach eine Mail an: kontakt@ligsalz8.de.

Mehr Demokratie Bayern

Schwanthalerstraße 120, 80339 München, DE

Du stehst jetzt vor dem Büro von Mehr Demokratie Bayern. Der gemeinnützige Verein setzt sich dafür ein, dass wir uns als Bürgerinnen und Bürger stärker in die Politik einbringen können. Das tut er zum Beispiel, indem er Initiativen bei der Umsetzung von Bürger- und Volkbegehren berät, indem er Bürger*innenräte organisiert und Lobbyarbeit für mehr direkte Demokratie betreibt. Was dabei genau passiert und warum es Mehr Demokratie so dringend braucht, das erzählt uns Jan, der im Landesverband Bayern von Mehr Demokratie e.V. für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist.

Falls du einen genaueren Einblick in die Arbeit von Mehr Demokratie Bayern bekommen möchtest, schaue am besten auf der Homepage des Vereins vorbei:
https://bayern.mehr-demokratie.de/.

Du hast du noch weitere Fragen zum Verein oder möchtest dich bei eigenen Vorhaben für mehr Demokratie beraten lassen, dann nimm einfach direkt Kontakt auf unter:
bayern@mehr-demokratie.de.

Mehr Demokratie gibt es nicht nur in Bayern, sondern deutschlandweit. Auf dieser Website erfährst du mehr über die Arbeit von Mehr Demokratie e.V. auf Bundesebene:
https://www.mehr-demokratie.de/.

EineWeltHaus

Schwanthalerstraße 80, 80336 München, DE

Jetzt befindest du dich beim EineWeltHaus - ein Ort, an dem viele Menschen unterschiedlichster Kulturen zusammenkommen, um sich für ein friedliches und solidarisches Miteinander einzusetzen.

Das EineWeltHaus versteht sich als eine interkulturelle Begegnungsstätte, die im wahrsten Sinne des Wortes Raum für Austausch bietet. In den insgesamt 10 Räumlichkeiten finden Gruppentreffen, Workshops, Vorträge, Seminare, öffentliche Veranstaltungen und vieles mehr statt. Außerdem gibt es noch eine große Dachterrasse, einen Garten und nicht zuletzt die Weltwirtschaft, wo die Mitarbeitenden zu fairen Arbeitsbedingungen faires, köstliches Essen kochen und anbieten.

Stephan, der Geschäftsführer des EineWeltHauses, und Caren, die Zuständige für Öffentlichkeitsarbeit, erzählen uns nicht nur von dem weitreichenden Angebot, sondern auch von der Philosophie des EineWeltHauses, die sich in all seinen Angeboten widerspiegelt: Das Haus möchte einen Beitrag zu einer nachhaltigeren, gerechteren Welt leisten, in der insbesondere das Gefälle zwischen dem globalen Norden und Süden überwunden wird.

Auf der Website des EineWeltHauses findest du u.a. eine Übersicht der zahlreichen Veranstaltungsangebote sowie Infos zur Raumbuchung und zu sonstigen Angeboten wie dem Lastenrad Lara, dem Food-Fairteiler oder der kostenlosen Asylberatung:
https://www.einewelthaus.de/.

Solltet ihr noch weitere Fragen haben oder Lust, euch beim EineWeltHaus einzubringen, dann nehmt Kontakt auf unter
info@einewelthaus.de.
Anfragen, die die Buchung von Räumen betreffen, könnt ihr direkt senden an
raum@einewelthaus.de.