fair.wandeln.münchen - Haidhausen und Umgebung

Stadtführung Atelierstraße 1, 81671 München, DE

Dieser Walk führt dich zu verschiedenen Orten des Wandels im Münchner Stadtteil Haidhausen und Umgebung. Wir treffen auf Menschen, die sich in Organisationen und Projekten für ein solidarisches und nachhaltiges Miteinander einsetzen. Gemeinsam mit ihnen möchten wir wichtige Zukunftsthemen wie Banking, globaler Handel und Integration neu denken.

Autor: Netzwerk Klimaherbst e.V. & Orte des Wandels

FAIR.WANDELN.MÜNCHEN - Klimaherbst

FAIR.WANDELN.MÜNCHEN - Klimaherbst

Um was geht’s? Mit dem Smartphone das München von morgen entdecken – das ermöglicht dir unser dig...

Website besuchen

7 Stationen

Max-Weber-Platz

Max-Weber-Platz 2, 81675 München, DE

Herzlich Willkommen bei fair.wandeln.münchen, deinem digitalen Guide zu Orten des Wandels. Heute erkunden wir gemeinsam das Stadtviertel Haidhausen und dessen Umgebung. Denn hier lassen sich zahlreiche Orte entdecken, an denen sich engagierte und inspirierende Menschen für ein nachhaltiges und solidarisches Miteinander einsetzen. Auf unserer Tour möchten wir diese Orte ansteuern und die Organisationen, Projekte und Menschen dahinter näher kennenlernen.

Banking, globaler Handel, Integration, Konsum - diese und weitere wichtige Zukunftsthemen möchten wir auf unserer Entdeckungsreise durch Haidhausen und Umgebung neu denken. Dafür lassen wir jene Menschen zu Wort kommen, die an den Orten des Wandels wirken und hier mit vielen tollen Ideen ihr Viertel, München und die ganze Welt fair.wandeln.

Wenn du jetzt startest, musst du keiner festgelegten Route folgen, sondern kannst die Reihenfolge der Stationen frei wählen. An jeder Station warten Audio- und Videobeiträge auf dich, in denen du mehr zu den Orten des Wandels und den Menschen, die sich hier engagieren, erfährst.

Wir freuen uns sehr, dass du dabei bist und wünschen dir viel Spaß mit unserem digitalen Guide zu Orten des Wandels in Haidhausen und Umgebung.

Übrigens: fair.wandeln.münchen ist ein Kooperationsprojekt von Orte des Wandels und dem Netzwerk Klimaherbst e.V. Hier erfährst du mehr über die beiden Initiativen:
https://www.ortedeswandels.de/
https://klimaherbst.de/

Mehr Infos zum Projekt fair.wandeln.münchen findest du unter:
https://klimaherbst.de/fair-wandeln-muenchen/

Wir möchten uns ganz herzlich bei der Deutschen Postcode Lotterie bedanken, die mit ihrer Förderung die Umsetzung von fair.wandeln.münchen ermöglicht hat. Außerdem möchten wir uns ganz herzlich bei Petra Serbin von den Sichtbarmachern (https://sichtbarmacher.de/) bedanken, die die Videos und Podcasts erstellt hat, sowie bei Orion Schweitl, der die Illustrationen für die einzelnen Stationen gestaltet hat.

Über den Tellerrand Café

Einsteinstraße 28, 81675 München, DE

Du stehst jetzt vor der Münchner Volkshochschule und wenn du einmal in das Gebäude hineinläufst, dann siehst du auch schon das Über den Tellerrand Café. Das Besondere an diesem Café ist, dass es gemeinsam von Menschen mit und ohne Fluchthintergrund professionell betrieben wird. Hier können alle Mitarbeitenden ihre ganz individuellen Kompetenzen, Erfahrungen und Geschmäcker in den Café-Betrieb einbringen und egal ob Geschäftsführerin, Koch, Betriebsleitung oder Servicekraft - alle begegnen sich auf Augenhöhe.

Den besonders freundlichen, respektvollen und lockeren Umgang untereinander und auch mit den Gästen spürt man sofort. Also schaue doch gerne mal rein und höre dir an, was uns Julian, Cham Bwoi, Jasmin und Annika über die Geschichte und den Arbeitsalltag des Über den Tellerrand Cafés erzählen.

Speisekarte, Öffnungszeiten, Konzept, Team... noch mehr über das Über den Tellerrand Café kannst du hier nachlesen:
https://ueberdentellerrand.cafe/.

Du hast Lust, dich im Café zu engagieren oder hast sonstige Fragen oder Anregungen, dann melde dich unter:
info@ueberdentellerrand.cafe.

Haus der Eigenarbeit (HEi)

Wörthstraße 42, 81667 München, DE

Immer mehr Menschen haben Lust darauf, Dinge selbst herzustellen, statt sie einfach irgendwo zu kaufen. Und auch das Reparieren oder Upcycling von alten Gegenständen scheint immer mehr im Trend zu liegen. Diese Entwicklungen sind natürlich absolut im Sinne der Nachhaltigkeit, die ja nicht nur bewussteren, sondern auch weniger Konsum erfordert.

Für genau solche DIY-Vorhaben ist das Haus der Eigenarbeit (HEi), vor dem du gerade stehst, die richtige Anlaufstelle! Das HEi ist nämlich eine offene Werkstatt, in der du verschiedenste Materialien verarbeiten kannst. Egal ob Holz, Metall, Ton, Papier oder Stoff: Im HEi findest du die passenden Geräte und Maschinen, um dein ganz individuelles Projekt umzusetzen. Außerdem arbeiten dort viele Menschen, die dich beraten und bei der Umsetzung unterstützen.

Wir haben mit Stocki, dem Werkstattleiter des HEi gesprochen, um zu erfahren, was man in der offenen Werkstatt alles machen kann und was ihn selbst bei seiner Arbeit antreibt. Seine Antworten findest du im Video und im Podcast!

Eine umfassende Übersicht über die verschiedenen Werkstätten, das bunte Kursangebot, die Schulprojekte und Repair Cafés findest du auf der HEi-Website:
https://www.hei-muenchen.de/.

Stadtalm & Almschule

Atelierstraße 1, 81671 München, DE

Eine richtige Alm mitten in München? Die gibt es auf dem Dach des Werk3 im Werksviertel-Mitte zu entdecken! In der Absicht, nicht nur eine Versickerungsfläche, sondern gleichzeitig auch einen Ort der Erholung zu schaffen, hat man die riesige Dachfläche des Werks begrünt. Zudem leben dort oben Schafe, Bienen, Hühner und Wachteln. Es gibt richtige Almhütten und einen großen Gemüsegarten. Eine richtige Stadtalm eben!

Um diesen besonderen Ort auch für Kinder und Jugendliche erfahrbar zu machen, gibt es auf der Stadtalm seit einigen Jahren das Umweltbildungsprogramm "Almschule". Hier können die teilnehmenden Schulklassen und Gruppen die Alm erkunden und gleichzeitig mehr über die Themen "Mensch & Natur", "Ernährung & Bewegung" und "Landwirtschaft" lernen.

Damit die Tiere und Pflanzen auf der Stadtalm in Ruhe leben und wachsen können, kann die Alm nur im Rahmen von Viertel-Führungen oder der Almschule betreten werden. Mehr Infos zu diesen Angeboten findest du hier:
http://www.almschule.de/
https://werksviertel-mitte.de/home/veranstaltungen/?filter=Führung

Aber auch, wenn du jetzt leider nicht hoch aufs Dach steigen kannst: Mit dem Video und dem Podcast bekommst du einen guten ersten Eindruck davon, wie es auf der Stadtalm aussieht, was an diesem besonderen Ort alles passiert und wie wertvoll solche urbanen Grünflächen sind - für Menschen, Tiere und die Umwelt.

Weltladen München

Weißenburger Straße 18, 81667 München, DE

Viele der Waren, die wir in Deutschland einkaufen, werden nicht hier, sondern im Ausland produziert. Dort gelten aber nicht unbedingt die gleichen Arbeitsstandards wie in Deutschland: In vielen Regionen der Welt sind niedrige Löhne, Kinderarbeit, Gewalt und Unterdrückung Teil des Arbeitsalltags. Genau solche ausbeuterischen Strukturen versucht der Faire Handel zu durchbrechen. Denn hier wird streng kontrolliert, dass die nach Deutschland importierten Waren unter menschenwürdigen Bedingungen produziert werden.

Ein Teil dieser Waren landet letztlich auch im Weltladen München, vor dem du dich gerade befindest. Hier werden nämlich nur solche Produkte verkauft, die den Kriterien des Fairen Handels entsprechen. Wir haben mit der Leiterin des Münchner Weltladens, Leonie, gesprochen und sie hat uns mehr über den Fairen Handel sowie über die Produkte und den Arbeitsalltag im Weltladen erzählt.

Alles, was du sonst noch so über den Weltladen München wissen möchtest, kannst du auf dessen Website nachlesen:
https://weltladen-muenchen.de/.

Agentur Plastikfrei

Kirchenstraße 5, 81675 München, DE

Plastik gehört wie selbstverständlich zu unserem Alltag dazu: Von morgens, wenn wir zur Zahnbürste greifen, bis abends, wenn wir unsere Nachttischlampe ausschalten. Dass der aus Erdöl geschaffene Kunststoff leider auch wahnsinnig umweltschädlich ist, wissen wir mittlerweile wohl auch alle. Und trotzdem ist es ganz schön schwierig, den eigenen Plastikverbrauch zu reduzieren.

Eine, die das geschafft hat und ihren Alltag fast ganz ohne Plastik bestreitet, ist Katrin Schüler. Sie befasst sich schon seit vielen Jahren mit dem Thema Plastikreduktion und hatte schon so manche kreative Idee, um den umweltschädlichen Werkstoff aus unser aller Leben zu verbannen. Welche Ideen das waren, was sie dabei antreibt und wie sie sich heute für eine plastikfreie Welt einsetzt, das erzählt sie uns im Video und im Podcast.

Du willst direkt loslegen mit dem plastikfreien Alltag? Dann schau doch mal in Katrins Online-Shop vorbei:
https://plastikfreiezone.de/.

GLS Bank

Bruderstraße 5A, 80538 München, DE

Zugegeben: Banking ist für viele Menschen eher ein trockenes und auch kompliziertes Thema. Nichtsdestotrotz hat die Art und Weise, wie wir unser Geld anlegen und vermehren, große Auswirkungen auf den Planeten und unser Zusammenleben.

Wir waren bei der Münchner Filiale der GLS Bank, um herauszufinden, wie nachhaltiges Banking funktioniert. Hier haben uns Ludwig, Simone und Simon mehr über die Unterschiede von nachhaltigen und konventionellen Banken und über die sozial-ökologischen Standards der GLS Bank erzählt. Sie berichten uns außerdem darüber, was sie persönlich bei ihrer Arbeit antreibt und entkräften so manches Vorurteil, das gegenüber nachhaltigem Banking besteht.

Wenn du mehr über die Arbeit und Angebote der GLS Bank erfahren möchtest, dann schaue doch einfach mal auf deren Website:
https://www.gls.de/privatkunden/.

Du fragst dich, wie nachhaltig eigentlich deine eigene Bank ist? Eine Antwort findest du vielleicht hier:
https://www.fairfinanceguide.de/ffg-d/banken/.

Mehr Walks von Netzwerk Klimaherbst e.V. & Orte des Wandels

Netzwerk Klimaherbst e.V. & Orte des Wandels
fair.wandeln.münchen - Westend

fair.wandeln.münchen - Westend

Dieser Walk führt dich zu verschiedenen Orten des Wandels im Münchner Westend. Wir treffen auf Menschen, die sich in Projekten, Initiativen und Ver... Dieser Walk führt dich zu verschiedenen Orten des Wandels im Münchner We...

Netzwerk Klimaherbst e.V. & Orte des Wandels

7